freenet TV

VDSL

VDSL - Very High Digital Subscriber Line bezeichnet Übertragungsstandards, mit denen sehr hohe Übertragungsraten über die bekannten, normalen 2-adrigen Kupferkabel (Telefonkabel) realisiert werden können. Die erreichbaren Geschwindigkeiten betragen ca. 52 Mbit/s im Downstream (Empfangsrichtung) und 11 Mbit/s im Upstream (Senderichtung).

Allerdings sinkt die Übertragungsgeschwindigkeit mit der Länge des Kabels recht schnell. Schon bei etwa 900 Metern Leitungslänge sind in der Regel nur noch 10 Mbit/s erreichbar. Ab etwa 2 km ist nur noch 'normales' DSL vorhanden.

Ab ca. 6 km Leitungslänge geht dann DSL komplett verloren, so dass es hier nicht mehr genutzt werden kann.

Aufgrund der geringen Signalreichweiten hat sich VDSL allerdings weltweit nie richtig durchsetzen können. Ausnahmen sind nur dort zu finden, wo viele Haushalte auf geringer Fläche vorhanden sind, wie z.B. in Japan, Südkorea oder in manchen Gebieten in den USA.

In Zukunft wird VDSL über Kupferkabel dann aber von Glasfaser abgelöst. In einigen Neubaugebieten wird heute schon gelegentlich Glasfaser zusätzlich verlegt. Pro Faserpaar sind dann problemlos Geschwindigkeiten bis zu 1 Gbit/s möglich, später auch noch mehr.


Mehr Infos wie immer auf Wikipedia: VDSL auf Wikipedia

freenet TV